Pfarreiausflug Furka-Dampfbahn

Bei schönstem Wetter konnten wir am Sonntag, 23. Juni 2019 den Pfarreiausflug erleben.

68 Teilnehmer genossen einen schönen Tag mit vielen Eindrücken von der wunderschönen Gegend.

Die Carfahrt mit der Moser Reisen AG zur Furka-Dampfbahn führte uns von Bülach durch das Knonaueramt. In Gisikon machten wir einen kurzen Kaffee-Halt und fuhren anschliessend weiter, vorbei an Luzern, dem Sarner- und Lungernsee über den Brünigpass, Meiringen, danach hinauf auf den Grimselpass. Auf der Passhöhe, im Restaurant Alpenrösli konnten wir das sehr guten Mittagessen geniessen.

Nach dem Essen ging die Fahrt weiter hinunter nach Oberwald. Ab ca. 14:20 Uhr fuhr die Dampfbahn währen rund 2 1/2 Stunden mit unserer bestens gelaunten Gesellschaft über den Furkapass. Alle erlebten die wunderschöne und interessante Fahrt mit der Furka-Dampfbahn bis nach Realp. Dort wartete der Moser-Car auf uns. Vorbei an Andermatt und durch die Schöllenenschlucht fuhren wir auf der historischen Strasse durch den Kanton Uri bis nach Brunnen. Am grossen und kleinen Mythen vorbei, am Zugersee entlang und wieder durch das Knonaueramt erreichten wir um 19:30 Uhr Bülach.

Alle waren glücklich und zufrieden mit diesem Pfarreiausflug und fanden, dass es kaum einen schöneren Tag geben könnte.

Impressionen

Pfarreiwallfahrt Flüeli-Ranft

Über 80 Personen nahmen an der Pfarreiwallfahrt vom 9. Juni 2018 teil. Pfarreiangehörige der kath. Kirchgemeinde Bülach und der Missione Cattolica konnten eine schöne Reise im Car von Moser-Reisen nach Giswil zum Kaffeehalt und anschliessender Weiterfahrt nach Sachseln geniessen. Dort angekommen durften wir in der Wallfahrtskirche mit Don Giuseppe eine eindrückliche Messe erleben.

Don Giuseppe erzählte uns während der Messe sehr bewegend über das Leben und Wirken von Bruder Klaus (Nicklaus von der Flüe). Das anschliessende Mittagessen im Gasthaus Engel, einige Schritte von der Wallfahrtskirche entfernt, hat allen Teilnehmer sehr geschmeckt. Die Gastgeberfamilie Wey-Felder mit Personal gaben sich alle Mühe um uns zu verwöhnen.

Nach dem Essen fuhren wir nach Flüeli-Ranft, wo viele der Teilnehmer zur Kapelle (Ranft) mit angebauter Behausung von Bruder-Klaus pilgerten. Für einige, welche den steilen Weg zur Kapelle nicht gehen konnten, hat Don Giuseppe ein Führung in Flüeli durchgeführt, wo das Geburts- und Wohnhaus von Bruder Klaus besichtigt werden konnte.

Nach 16 Uhr fuhren wir wieder mit dem Car zurück nach Bülach. Alles in Allem war es ein sehr schöner, eindrücklicher und erlebnisreicher Tag, wo alle glücklich und zufrieden wieder nach Hause kamen.

Impressionen der Wallfahrt

Fotograf: Willy Stadler

Betriebsbesichtigung Kraftwerk Eglisau-Zweidlen

An der vergangenen Betriebsbesichtigung vom 19. April nahmen 41 Personen teil. Das Wetter und die Temperatur waren wie im Sommer.

Um 08.00 Uhr trafen wir uns im Kath. Kirchgemeinde-Zentrum Bülach zu einem Kaffee mit Gipfeli, welche von Doris und Willy Siegenthaler spendiert wurden. Um 09.07. Uhr fuhren wir mit den Zug nach Zweideln. Nach einem kleinen Spaziergang gelangten wir zum Kraftwerk Eglisau-Glattfelden wo uns Frau Margareth Schweiger in Empfang nahm.

Am Anfang hat unsere Betreuerin, Frau Margareth Schweiger, mittels einem DIA-Vortrag uns das Kraftwerk näher gebracht. Danach teilten wir uns in zwei Gruppen auf und konnten das Kraftwerk besichtigen. Die beiden Führer haben uns sehr kompetent die ganze Kraftwerk-Anlage gezeigt und auch viele Fragen ausführlich beantwortet.

Anschliessend durften wir den von Doris und Willy Siegenthaler vorbereiteten und spendierten Apéro mit vielen kleinen Häppchen geniessen. Zum Schluss gab es einen interessanten und spannenden Vortrag von Willy Siegenthaler über das Kraftwerk während des 2. Weltkrieges. Dabei waren sehr viele Anekdoten, wovon im Vorfeld keiner etwas gehört hat.

Nach der Rückkehr mit dem Zug haben wir uns im Rest. Al Forno beim Bahnhof Bülach mit einem sehr guten Mittagessen gestärkt, die Eindrücke des Vormittags noch einmal Revue passieren lassen und die Vereinskameradschaft gepflegt.

Einen herzlichen Dank geht an die Adresse von Doris und Willy Siegenthaler für die Organisation und die Spende der Gipfeli und dem Apéro.

Einige Bilder der Betriebsbesichtigung